Kräuteröle & Salze

Kräuteressig

Für die würzig-pikante Verfeinerung Ihrer Salate.

Kräuteressig kann man in vielen Variationen ansetzen. Dabei aber nur frische Kräuter verwenden - keine getrockneten. Der Essig „zieht“ die ätherischen Öle und damit das Aroma am Besten aus den frischen Kräutern. Sparen Sie nicht am Essig. Wir verwenden bevorzugt weißen Balsamico oder Weinessig mit einem Säuregehalt von 5-6%.

Für einen Kräuteressig mit mediterraner Note geben Sie ein paar Zweige Rosmarin, Thymian und einige Blätter Basilikum in eine Flasche mit Essig. Die Kräuter werden vorher gewaschen und dann abgetrocknet. Faustregel: Auf einen Liter Essig nimmt man etwa eine Tasse voller Kräuter.

Eine sehr leckere Kombination ist auch der Kräuteressig mit Rosmarin und Oregano. Dieser Essig wird gerade in Ligurien sehr häufig angesetzt.

Für eine pikante Note kann man auch geschälte Knoblauchzehen mit in den Essig geben.

Die Flasche mit dem Essig und den Kräutern  gut verschließen und das Ganze dann etwa zwei Wochen ziehen lassen.

Nach dieser Zeit filtert man die Kräuter aus dem Essig wieder heraus. Dazu  gießt man den Essig durch einen Sieb und füllt den Essig dann in dekorative, verschließbare Glasflaschen.

Und jetzt noch ein Tipp für Feinschmecker: Setzen Sie doch mal einen reinen Thymianessig oder einen reinen Rosmarinessig an. Schmeckt sehr lecker, und Sie haben dann verschiedene Geschmacksnoten in Ihrer Küche zur Verfügung. Probieren Sie’s einfach aus!